Schlagwort: Miteinander

Home Miteinander
Klimaveränderungen – wohin auch immer man schaut …
Beitrag

Klimaveränderungen – wohin auch immer man schaut …

  Auf eine klimatische Veränderung werden wir nun seit Jahrzehnten hingewiesen und denken, dass wir immer noch Zeit haben, diese in den Griff zu bekommen, doch wir spüren sie schon weltweit seit einiger Zeit selbst und das auf den verschiedensten Ebenen. Die Wetterlage entspricht heute mehr einer Melange von oktobrigem April mit Einspenkelungen hochsommerlicher Temperaturen...

und wo bleiben unsere Kinder im Wirrwarr der Zeit ?
Beitrag

und wo bleiben unsere Kinder im Wirrwarr der Zeit ?

  Heute geben Politiker und die, die sich dafür halten, keine Erklärungen mehr ab, nein, sie geben ‚Statements’ ab, ob wir sie ihnen abnehmen, nun, das bleibt uns selbst überlassen; doch schaut man sich diese einmal genauer an, so sind sie meistens eine Aneinanderreihung von Füllworten, die sich im Ergebnis als sogenannte ‚leere Worte’ herausstellen....

Wenn die Mauern fallen …
Beitrag

Wenn die Mauern fallen …

  Vor über zwanzig Jahren sind die Mauern zwischen Ost und West gefallen, nicht nur die Mauer zwischen Deutschen, nein, Mauern zwischen Blöcken, zwischen Völkern und Systemen. Nach einer fast euphorischen Freude, kam die Ernüchterung, dass man über die ‚Anderen’ wenig, bis gar nichts wirklich wusste, das was man wusste war recht rudimentär und vieles...

Familien-Bande • Hineingeborene Dauer-Mit-Gliedschaft
Beitrag

Familien-Bande • Hineingeborene Dauer-Mit-Gliedschaft

  Meine Tante, die Schwester meiner Mutter, pflegte zu sagen: „Familienmitglieder sind auch Menschen.“ Wobei sie inhaltlich natürlich recht hatte, doch meinte sie dies eher zum Teil belustigend, zum Teil aber auch resignierend. Ein weiterer Spruch, der in unserer Familie immer wieder mal zur Geltung kam, war: „Freunde kann man sich aussuchen, Familie nicht.“ Nun...

Vom ICH zum Du und dann zum WIR
Beitrag

Vom ICH zum Du und dann zum WIR

  „Du klagest, dass die Welt so unvollkommen ist, und fragst warum? Weil du so unvollkommen bist!“ An sich ist mit diesem Zitat von Friedrich Rückert alles, oder wenigstens fast alles gesagt. Viel zu gern strecken wir den Finger aus, um auf andere zu zeigen, das entlastet uns selbst und stellt unser eigenes Denken und...

Von der Gier • Von mir, dir und vor allen Dingen der anderen
Beitrag

Von der Gier • Von mir, dir und vor allen Dingen der anderen

  Gier als solches ist ein uraltes Verlangen im Menschen, doch in fiskalpolitischen Zeiten wie diesen fallen die Menschen, gleich in welchem Land, so zusagen aus ‚allen Wolken’ wenn sie von weniger redlichen Transaktionen lesen, deren tiefe Wurzeln im Trieb des Verlangens von Menschen liegen. Wir schütteln den Kopf über Millionäre die eine weitere benötigen...

„Na, das hab ich doch gar nicht so gemeint …“
Beitrag

„Na, das hab ich doch gar nicht so gemeint …“

  Reden ohne nachzudenken, also plappern, nun, das hat allem Anschein nach einen recht hohen gesellschaftlichen Stellenwert. Warum ich von dieser Annahme ausgehe?, nun, es entspricht meinem täglichen Erleben, keiner empirischen Statistik. Tja, und wäre es nur eine Zeiterscheinung, dann könnte ich darüber lächelnd hinweg sehen, so wie man halt über so die eine oder...

Vom Gefallen und anderen Nettigkeiten
Beitrag

Vom Gefallen und anderen Nettigkeiten

  Anderen einen Gefallen zu tun, ja das macht man meistens recht gern, denn so ein Gefallen ist meistens ohne viel Mühe und Aufwand zu bewerkstelligen, ja, fast mühelos. Doch was treibt uns dazu, anderen einen mehr oder weniger großen Gefallen zu tun? Zum einen ist es eine freundliche Geste im Miteinander, zum anderen möchten...

Ein Geschenk • zwei Geschenke • drei Geschenke
Beitrag

Ein Geschenk • zwei Geschenke • drei Geschenke

  Gestern früh klingelt es an meiner Tür, der Postbote brachte mir ein kleines Päckchen, dass ich dankend doch verwundert annahm, denn an sich erwartete ich kein Päckchen. Natürlich war meine Neugier groß, und so machte ich es auch gleich auf. Heraus kamen lieb verpackte Kleinigkeiten mit ganz lieben Worten von einer Facebook-Freundin. Das diese...

Ob Groß, ob Klein • spielen muss sein
Beitrag

Ob Groß, ob Klein • spielen muss sein

    Wenn Kinder klein sind, so be-greifen sie die Welt durch und mit dem Spielen. Spielen für die Kleinsten, heißt ausprobieren, sehen, hören, schmecken und noch vieles mehr. Erfahrungen machen, völlig spielerisch, ob sie gut sind oder auch wenn mal etwas nicht klappt, ist dabei eher unerheblich. Im Spiel werden alle Sinne angesprochen und...